previous arrow
next arrow
Slider


Tierarztpraxis Dr. med.vet. Kerstin Greimann in Melle

Als Fachtierarztpraxis beraten wir schweinehaltende Betriebe in Ostwestfalen und dem Osnabrücker Land.

Individuell und persönlich


Öffnungszeiten der Apotheke

Mo.- Fr. 8:00 UHR – 17:30 UHR  

Sa. 9:00 UHR – 13:00 UHR

Telefon: 0 54 22 / 962 77 90

info@tierarztpraxis-greimann.de

Leistungen

Neben der Versorgung akut erkrankter Tiere erfordert die moderne Schweinehaltung heute eine kontinuierliche tierärztliche Begleitung der Produktion, die sogenannte Bestandsbetreuung. Regelmäßige Besuche in  abgestimmten Intervallen ermöglichen eine frühzeitige Problemerkennung und die stetige Optimierung von Produktionsabläufen und Haltungsbedingungen – der Grundlage für die Gesunderhaltung der Tiere.

Unser Ziel sind gesunde Herden, die ihr Leistungspotenzial ausschöpfen und die Wirtschaftlichkeit des Betriebes sichern.

GESUNDHEITSSTATUS

  • klinische Untersuchung von Einzeltieren und Tiergruppen
  • gezielte Diagnostik z. B Blut- und Kotuntersuchungen, Lungenspülproben, Schlachthofchecks, Sektionen
  • Auswertung vorhandener Daten z.B. Sauenplaner, Befunde von Schlachttieren, Salmonellenmonitoring

BEHANDLUNGSKONZEPT

Erstellung individueller Impf- und Behandlungspläne
  • durch Immunprophylaxe und verantwortungsvollen Einsatz von Arzneimitteln den betriebsspezifisch relevanten Infektionen vorbeugen
  • Jungsauen in den Bestand eingliedern
  • Erkrankungen frühzeitig und zielgerecht behandeln
  • die Notwendigkeit von Antibiotikaanwendungen minimieren

 

HALTUNGSFAKTOREN

Beratung hinsichtlich der Haltungsbedingungen

hierzu gehört die gesamte Tierumgebung:

  • die Futter – und Wasserversorgung  (Rationsgestaltung, Zuteilung, Hygiene)
  • die Klimagestaltung
  • der Stallbau
  • es hat sich bewährt, bei speziellen Fragestellungen Spezialisten der einzelnen Fachgebiete einzubeziehen und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten.

 

 

HYGIENEMANAGEMENT

Beratung zum Hygienemanagement und Optimierung der internen und externen Biosicherheit

  • um die Übertragungen von Krankheiten innerhalb des Bestandes zu unterbinden
  • um den Eintrag neuer Erreger von außen zu verhindern

REPRODUKTION

  • Maßnahmen zur Verbesserung der Fruchtbarkeitsleistung
  • Besamungsmanagement
  • Durchführung von Trächtgkeitsuntersuchungen

SPEZIAL

  • Bestandserweiterung, Sanierungen
  • Einbindung in Produktions- und Vermarktungsketten mit entsprechenden Monitoringprogrammen
  • Tierseuchen- und Zoonosebekämpfung gemäß staatlicher Vorgaben
  • QS-Teilnahme etc.
  • aktuelle Entwicklung zum Tierwohl und Tierschutz
  • hier beraten wir Sie gerne und führen die erforderlichen Maßnahmen durch und unterstützen Sie bei Ihren Dokumentationspflichten

 

 

Wird geladen
×